Posts tagged ‘Jugendamt’

17. September 2015

Jugendhilfeausschuss beschließt: Weiter so

vlnr Michael Lehmann (DIE LINKE), Michael Otter (DIE LINKE), Anja Mörsch (Piraten), Marie-Luise Streng (FUW), Frank Kemper (DIE LINKE)

vlnr Michael Lehmann (DIE LINKE), Michael Otter (DIE LINKE), Anja Mörsch (Piraten), Marie-Luise Streng (FUW), Frank Kemper (DIE LINKE)

Am 15.09.2015 beriet der Jugendhilfeausschuss des Rhein-Sieg-Kreis unter anderem über die Verbringung von Jugendlichen nach Kirgisistan und darüber, welche Qualitätskriterien für Pflegefamilien und deren Unterkünfte gelten sollen. Die Fraktion DIE LINKE hatte dazu, zusammen mit der Gruppe FUW-PIRATEN, verschiedene Anträge gestellt. Sämtliche Anträge wurden einstimmig abgelehnt (Frank Kemper ist nur beratendes Mitglied im JHA, und hat daher kein Stimmrecht).

„Damit beschloss der Jugendhilfeausschuss nichts anders als ein „Weiter so“  für das Kreisjugendamt.“, so Frank Kemper, Kreistagsabgeordneter und beratendes Mitglied für DIE LINKE im Ausschuss.

read more »

31. Juli 2015

Linken, FUW & Piraten liegen schockierende Bilder vor: Brachte das Kreisjugendamt in diesem Verschlag ein Pflegekind unter?

Pflegefamilie, Zimmer aussen

Pflegefamilie, Zimmer aussen

Neue Vorwürfe gegen das Kreisjugendamt: Dies soll eine Jugendliche unter unwürdigen Umständen untergebracht haben.

Der Kreistagsfraktion DIE LINKE und der Kreistagsgruppe FUW-Piraten liegen Fotos vor. Diese sollen die Unterkunft einer Pflegefamilie in Windeck-Schladern zeigen.

Die seinerzeit 14-jährige Betroffene berichtete: „Wir drei Pflegekinder mussten uns im gefliesten Keller aufhalten, dort war auch eine, lediglich geflieste, Toilette mit Dusche, ohne Dusch-Vorhang. Die Tür war nicht verschließbar. So mussten wir befürchten, dass der Sohn des Hauses, der ebenfalls im Keller ein Zimmer hatte, jederzeit hereinkommen konnte.

read more »

1. Juni 2015

Auslandsunterbringung von Jugendlichen im Ausland durch das Kreisjugendamt des Rhein-Sieg-Kreis

Kreishaus in Siegburg / Sitz des Kreistag des Rhein-Sieg Kreis

Kreishaus in Siegburg, Bild (c) by Die Linke Ruppichteroth

Auch das Kreisjugendamt des Rhein-Sieg-Kreises bringt Jugendliche im Ausland unter. Dies geht aus der Antwort auf eine Anfrage der Fraktion DIE LINKE und der Kreistagsgruppe FUW-Piraten hervor. Demnach sind derzeit vier Jugendliche in Holland, Griechenland, Kirgisien und Estland untergebracht. In einem Fall sogar seit knapp 3 Jahren.

read more »

1. Februar 2013

Jetzt Jugendschöffe werden – Bewerbungsfrist läuft bis Ende März

Rhein-Sieg-Kreis (ke) – Das Jugendamt des Rhein-Sieg-Kreises sucht für die Amtsperiode vom 1. Januar 2014 bis zum 31. Dezember 2018 Jugendschöffinnen und Jugendschöffen. Interessierte Personen haben noch bis Ende März 2013 die Möglichkeit, sich beim Kreisjugendamt zu bewerben.

Jugendschöffinnen und Jugendschöffen haben die Aufgabe, Jugendrichterinnen und Jugendrichter im Strafverfahren gegen erziehungs- und sozialisationsbedürftige Jugendliche und junge Heranwachsende zu unterstützen. Die Jugendschöffinnen und Jugendschöffen können – abhängig von ihrem jeweiligen Wohnort – an den Amtsgerichten Bonn, Euskirchen, Siegburg und Waldbröl sowie für das Landgericht Bonn eingesetzt werden.

Bewerberinnen und Bewerber sollten „erzieherisch befähigt und in der Jugenderziehung erfahren“ und für den anstrengenden Sitzungsdienst auch körperlich geeignet sein. Das Schöffenamt verlangt darüber hinaus in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Urteilsreife.

Das Kreisjugendamt kann nur Bewerbungen von Einwohnerinnen und Einwohnern aus seinem Zuständigkeitsbereich, den Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises (Alfter, Eitorf, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Swisttal, Wachtberg und Windeck) entgegennehmen.

read more »

7. März 2012

Inobhutnahme Jugendlicher im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes neu geregelt

Kreishaus in Siegburg / Sitz des Kreistag des Rhein-Sieg Kreis

Kreishaus in Siegburg, Bild (c) by Die Linke Ruppichteroth

Aufnahme außerhalb der Dienstzeiten weiterhin gesichert

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Das Verfahren zur Inobhutnahme Jugendlicher im Alter von 14-18 Jahren im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes für die acht Gemeinden Alfter, Eitorf, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Swisttal, Wachtberg und Windeck ist ab dem 1.1.2012 neu geregelt worden.

„Mit unseren Kooperationspartnern können wir auch außerhalb der Dienstzeiten des Kreisjugendamtes sicherstellen, dass die jungen Menschen sicher und verlässlich kurzfristig in Obhut genommen werden“, berichtete Kreisjugenddezernent Thomas Wagner im jüngsten Jugendhilfeausschuss (1. März 2012) des Rhein-Sieg-Kreises.

read more »

7. März 2012

Jugendamtselternbeirat beim Kreisjugendamt des Rhein-Sieg-Kreises hat seine Arbeit aufgenommen

Kreishaus in Siegburg / Sitz des Kreistag des Rhein-Sieg Kreis

Kreishaus in Siegburg, Bild (c) by Die Linke Ruppichteroth

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Jeweils einen Vertreter und eine Vertreterin des neu gewählten Jugendamtselternbeirats konnte die Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, Notburga Kunert, in der vergangenen Sitzung des Ausschusses (1. März 2012) als Gäste begrüßen.

Mit dem ersten KiBiz – Änderungsgesetz wurden 2011 die Möglichkeiten zur Elternmitwirkung gestärkt: die Elternbeiräte der einzelnen Kindertageseinrichtungen können einen Jugendamtselternbeirat wählen, der die Interessen von Eltern gegenüber den Trägern der Jugendhilfe vertritt und den das Jugendamt bei wesentlichen Fragen der Kita-Betreuung zu informieren und anzuhören hat.

read more »

22. März 2011

Die Fallzahlen im Kreisjugendamt steigen an – immer mehr Kinder und Familien erhalten erzieherische Hilfen

 Pressetermin des Kreisjugendamt

v.l.n.r.: Schul- und Jugenddezernent Thomas Wagner, Landrat Frithjof Kühn, Kreisjugendamtsleiterin Ulla Schrödl, Heike Tüschenbönner, Leiterin Zentrale und Eigene Dienste im Kreisjugendamt.

Die Fallzahlen im Kreisjugendamt steigen an – immer mehr Kinder und Familien erhalten erzieherische Hilfen
Kostensteigerungen unvermeidlich – auch durch u3-Ausbau

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Immer mehr Kinder und Jugendliche in Deutschland benötigen die Hilfe von Jugendämtern. Dieser Trend ist auch im Rhein-Sieg-Kreis seit Jahren erkennbar. „Die Fallzahlen steigen stetig an. Wir haben es hier mit einer Entwicklung zu tun, die uns Sorge bereitet. Die Fallzahlen steigen sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich“, sagte Landrat Frithjof Kühn heute im Siegburger Kreishaus bei einer Pressekonferenz anlässlich eines Bilanzgespräches zum Kreisjugendamt.

read more »

21. April 2010

Jugendhilfeausschuss des Rhein-Sieg-Kreises tagt

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses kommen zu ihrer nächsten Sitzung zusammen.

Auf der Tagesordnung steht unter anderem das „System Frühe Hilfen für Familien“ im Bereich der Jugendhilfezentren des Kreises für Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Eitorf und Windeck.

read more »

%d Bloggern gefällt das: