Posts tagged ‘Hennef’

13. August 2015

Gemeinsam für einen Mindestlohn ohne Ausnahme

Josef Rolf (l.), Dr. Alexander S. Neu, MdB (r.)

Josef Rolf (l.), Dr. Alexander S. Neu, MdB (r.)

Eine ungewöhnliche Konstellation ergab sich, als Dr. Alexander S. Neu, MdB (DIE LINKE) das Fensterbauunternehmen Rolf am 22.06.2015 besuchte. Nach Besichtigung der Produktion erläuterte der Inhaber des größten Fensterbauunternehmens im Rheinland, das mit ca. 100 Mitarbeitern in Hennef ansässig ist, vor welchen Herausforderungen die Firma steht.

read more »

Advertisements
15. Oktober 2014

DIE LINKE.Hennef fordert eine TTIP-freie Stadt!

Gerd Weisel (Stadtrat Hennef, DIE LINKE) und Christa Pfeiffer (Friedesaktivistin) vor der Hauptschule Hennef

Gerd Weisel (Stadtrat Hennef, DIE LINKE) und Christa Pfeiffer (Friedesaktivistin) vor der Hauptschule Hennef

Die Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Hennef beantragt die Ablehnung von TTIP, CETA und TiSA in der Ratssitzung am 20.10.2014.

Was sich zunächst nicht nach einem Thema der Kommunen anhört, nämlich die Verhandlungen zwischen EU und USA/Kanada im Rahmen den TTIP, CETA und TiSA Abkommen, entpuppt sich beim genaueren Hinsehen für die kommunale Selbstverwaltung als größte Gefahr der letzten Jahre.

Schon jetzt nehmen die Klagen von Investoren gegen Städte und Gemeinden zu. Kämen die so-genannten Freihandelsabkommen in der derzeit bekannten Form, würde dies die Kommunen in ihrem Einfluss erheblich schwächen. Allein die Geheimhaltung der Verhandlungsinhalte, machen zu recht misstrauisch und sind undemokratisch. Aber auch bekannt gewordene Instrumentarien wie Investorenschutz, private Schiedsgerichte, Verbot der Rekommunalisierung oder auch die Verpflichtung zur Ausschreibung bisher öffentlicher Dienstleistungen, hätten direkte negative Auswirkungen auf die Stadt Hennef.

read more »

Schlagwörter: , , , , ,
4. August 2014

Kredite, Kassenkredite und Wertpapierschulden des Rhein-Sieg-Kreis und seiner Städte und Gemeinden

Hier der Stand vom 31.12.2013, Quelle: Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik (ITNRW)

Schulden Kommunen Rhein-Sieg-Kreis 31.12.2013 sortiert (als PDF)

Schulden Kommunen Rhein-Sieg-Kreis 31.12.2013 sortiert

Schulden Kommunen Rhein-Sieg-Kreis 31.12.2013 sortiert

14. Juni 2014

DIE LINKE. Hennef: Ein wirklicher Politikwechsel in Hennef ist jetzt möglich.

 

DIE LINKE. Hennef Plakat

DIE LINKE. Hennef Plakat

DIE LINKE. Hennef ergreift die Initiative und appelliert an die bisherigen Oppositionsparteien, die Chance eines wirklichen Politikwechsel in Hennef nicht verstreichen zu lassen. „Die Wählerinnen und Wähler haben deutlich gemacht“, so der neu gewählte Fraktionsvorsitzende Gerd Weisel, „dass der eingeschlagene Weg der bisherigen CDU/FDP-Mehrheit zu immer mehr Wachstum auf Kosten der Bürgerinnen und Bürger nicht mehr mitgetragen und eine deutliche Korrektur nötig ist.“

 

read more »

12. Mai 2014

Ausbau der Allner Brücke 

Gerd Weisel (Stadtrat Hennef, DIE LINKE) und Christa Pfeiffer (Friedesaktivistin) vor der Hauptschule Hennef

Gerd Weisel (Stadtrat Hennef, DIE LINKE) und Christa Pfeiffer (Friedesaktivistin) vor der Hauptschule Hennef

Den angestrebten Ausbau der Siegbrücke bei Allner sieht DIE LINKE. Hennef   äußerst kritisch. Gerd Weisel, Mitglied des Rates, „weist auf die gravierenden Eingriffe in den sensiblen Kultur- und Naturraum einerseits und andererseits   auf eine starke Zunahme des Verkehrs hin“. Und Detlef Krey, ehemals grünes Ratsmitglied ergänzt, „dass das pittoreske Mündungsgebiet des Brölbaches zu den schönsten Übergängen von städtischem zu ländlichem Raum gehört, auf  den Hennef ja zu Recht so stolz ist.“

read more »

Schlagwörter: , , ,
5. Mai 2014

Stammtisch „DIE LINKE. Hennef“

DIE LINKE. Hennef Plakat

DIE LINKE. Hennef Plakat

Stammtisch „DIE LINKE. Hennef“, Frankfurterstr. 44, „Zur Warth“. In der Regel jeden Mittwoch, ab 19 Uhr

(Ansprechparter: Gerd Weisel, 02242 9358144)

Schlagwörter: , ,
24. April 2014

DIE LINKE tritt in Hennef flächendeckend in allen 20 Wahlkreisbezirken an

DIE LINKE. Hennef Plakat

DIE LINKE. Hennef Plakat

Spitzenkandidat ist Gerd Weisel, der schon in der letzten Legislaturperiode für DIE LINKE

im Rat Verantwortung übernommen hat. Weiter auf der Reserveliste stehen Brigitte Hincha, Erzieherin und Kunsttherapeutin, sowie Detlef Krey, Kaufmann, und Mario Peters.

Letztgenannter ist Mitgründer einer Hennefer Bürgerinitiative, die sich vehement gegen die Vermarktung des Grünflächengebietes „Kleinfeldchen“ einsetzt.

DIE LINKE. Hennef verzichtet bewußt darauf, eine eigene Bürgermeisterin oder einen eigenen Bürgermeister aufzustellen, weil, so Brigitte Hincha, „Hennef insgesamt wieder eine liebens- und lebenswerte Ausrichtung erhalten muss. Da ist Personenkult und Parteiengeklüngel sicherlich nicht der richtige Ansatz“.

read more »

25. März 2014

Ausschuss des Stadtrat berät über Geschwister Scholl Gedenktafel in Hennef

Gerd Weisel (Stadtrat Hennef, DIE LINKE) und Christa Pfeiffer (Friedesaktivistin) vor der Hauptschule Hennef

Gerd Weisel (Stadtrat Hennef, DIE LINKE) und Christa Pfeiffer (Friedesaktivistin) vor der Hauptschule Hennef

Auf Antrag von Ratsmitglied Gerd Weisel (DIE LINKE), berät der Ausschuss für Kultur, Generationen und Soziales des Rats der Stadt Hennef, am 26.03.2014 ab 17.00 Uhr über die Aufstellung einer Tafel zum Gedenken an die Geschwister Scholl im Kurpark.

Dazu Gerd Weisel: „Gerade weil im Kurpark während der Nazidiktatur ein Baum in Namen Adolf Hilters gepflanzt wurde, ist es notwendig hier ein Zeichen des Gedenkens zu setzen. Auch in Hennef wurden zahlreiche Menschen Opfer des Menschen verachtenden Naziregimes. Allein in der Datenbank der Jad Vashem sind 60 Opfer aus Hennef aufgeführt. Darunter 9 Kinder. Wie schnell rechtsradikales Gedankengut wieder hoffähig werden kann, sieht man derzeit an der europäischen Unterstützung, der unter faschistischem Einfluss stehenden, Regierung der Ukraine.“

read more »

6. März 2014

Geplantes Gewerbegebiet Kleinfeldchen in Hennef: Schlag ins Gesicht aller AnwohnerInnen

Gerd Weisel (Stadtrat Hennef, DIE LINKE) und Christa Pfeiffer (Friedesaktivistin) vor der Hauptschule Hennef

Gerd Weisel (Stadtrat Hennef, DIE LINKE) und Christa Pfeiffer (Friedesaktivistin) vor der Hauptschule Hennef

Gerd Weisel, Stadtratsmitglied für DIE LINKE in Hennef äußert sich zu den Plänen zum Gewerbegebiet Kleinfeldchen in Hennef: „Schon die Herangehensweise der CDU Hennef ist ein Schlag ins Gesicht aller AnwohnerInnen. Korrekt wäre es gewesen, den Flächennutzungsplan für das Gebiet komplett neu zu erstellen, und dabei die BürgerInnen einzubeziehen. Statt dessen entschied sich die Ratsmehrheit unter Führung von Bürgermeister Pipke, dass der vorhandene Plan geändert werde. Mit dem Ergebnis, dass das Mitspracherecht der BürgerInnen eingeschränkt wird. Zwar wurde die Angelegenheit nun in den Herbst 2014 verschoben, doch hier ist erfahrungsgemäß davon auszugehen, dass die Befürworter damit nichts weiter versuchen, als möglichst unbeschadet über die kommenden Wahlen zu kommen.“

6. Februar 2014

Die Kreistagsgruppe DIE LINKE fordert eine Änderung der geplanten Neustrukturierung der Berufskollegs im Rhein-Sieg-Kreis.

Kreishaus in Siegburg / Sitz des Kreistag des Rhein-Sieg Kreis

Kreishaus in Siegburg, Bild (c) by Die Linke Ruppichteroth

Konkret fordert die Kreistagsgruppe DIE LINKE den Erhalt der Malerausbildung sowie die Absicherung des angebotenen Bildungsweges im Bereich Elektrotechnik bis hin zur Fachoberschule am Berufskolleg Hennef.

 
Dazu der schulpolitische Sprecher Michael Otter: „Von den Unterstützern der Neuausrichtung wurde in keiner Weise dargelegt, welche Notwendig- und Zweckmäßigkeit die Änderung der Schulstruktur
haben soll. Als Argument wurden die Einsparungen bei Investitionen für technisches Gerät zur Ausbildung bei einem dualen Ausbildungsgang angeführt. Dieser Grund ist unglaubwürdig, weil die berufspraktische Ausbildung im Unternehmen erfolgt.“
28. Januar 2014

Einladung zur Wahlversammlung in Hennef am 14.2.2014

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen, Freunde und Interessierte,

hiermit laden wir Euch herzlichst zur Versammlung zur Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten der Reserveliste in Hennef, sowie zur Wahl der Direktkandidatinnen und Direktkandidaten für die Wahlbezirke in Hennef, zur Kommunalwahl am 25.5.2014 von der Partei DIE LINKE ein.

Sie findet am Freitag, den 14. Februar 2014, ab 19:00 Uhr in der Gaststätte „Zur Warth“, Frankfurter Straße 44, in 53773 Hennef statt.

Vorschlag zur Tagesordnung:

read more »

Schlagwörter: , ,
5. September 2013

Kolpingfamilie lehnt Teilnahme der Linken an Podiumsdiskussion ab

Dr. Alexander Neu, DIE LINKE

Dr. Alexander Neu, DIE LINKE

Die christliche Kolping-Familie scheint das Grundgesetz (Meinungsfreiheit Art. 5) und den demokratischen Grundsatz nur unzureichend zu respektieren, so der Linke Bundestagskandidat Dr. Alexander S. Neu.

Am 4. September fand auf Einladung der Kolpingfamilie eine Podiumsdiskussion in Hennef statt. Eingeladen waren die Wahlkreiskandidaten von SPD, CDU, Grüne und FDP. Die Linke wurde mit dem Hinweis, sie sei nicht verfassungstreu, nicht eingeladen. Die Linke Kreissprecherin Gudrun Hamm und der Wahlkreiskandidat Alexander Neu waren dennoch anwesend und diskutierten mit Martin Grünewald, dem Vertreter der Kolping-Familie. Grünewald verweigerte mit den abenteuerlichsten Gründen die Teilnahme des Linken Wahlkreiskandidaten. Hierzu zählten der Vorwurf der angeblich mangelnden Verfassungstreue sowie die Kolping-Familie habe schon immer nur die vier o.g. Parteien eingeladen und wolle diese Tradition auch beibehalten. Der Vorschlag von Alexander Neu, die Zuhörer sollten doch demokratisch über die Teilnahme der Linken entscheiden, lehnte Martin Grünewald empört ab. Damit hat die Kolping-Familie ihr Verhältnis zur Demokratie gleich zweimal zum Besten gegeben:
7. Mai 2012

Samstag, 12. 5. 2012 Infostände in Hennef und Stankt Augutin mit Karin Binder, MdB aus Karlsruhe

Karin Binder, MdB, DIE LINKE

Karin Binder, MdB, DIE LINKE

Karin Binder beantwortet Fragen der Bürgerinnen und Bürger zu ihrer Arbeit als Abgeordnete des Deutschen Bundestages. Sie ist parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion DIE LINKE. und Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mit den thematischen Schwerpunkten des gesundheitlichen Verbraucherschutzes und der Ernährung. Außerdem ist sie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Gesundheit.

read more »

8. April 2012

DIE LINKE.Hennef beginnt ihren Landtagswahlkampf

v. l. n. r. Brigitte Hincha (Hennef), Dr. Natalie Krieger (Hessen), Bernd Rosbund (Ruppichteroth)

v. l. n. r. Brigitte Hincha (Hennef), Dr. Natalie Krieger (Hessen), Bernd Rosbund (Ruppichteroth)

DIE LINKE.Hennef beginnt ihren Landtagswahlkampf in der Bachstraße mit Unterstützung aus Hessen und mit dem Wahlkreiskandidaten Bernd Rosbund.
Bernd, wohnhaft in Ruppichteroth, kennt die Hennefer Verhältnis ganz gut,
hat er doch sieben Jahre lang in Hennef auf dem Blocksberg gelebt.

read more »

31. März 2012

DIE LINKE Rhein-Sieg wählt Bernd Rosbund zum Direktkandidaten im Wahlkreis 25 (Rhein-Sieg Kreis I)

Bernd Rosbund, Direktkandidat für DIE LINKE bei der Landtagswahl 2012 im Wahlkreis 25 (RSK I)Hierzu gehören die Städte und Gemeinden Ruppichteroth, Windeck, Eitorf, Neunkirchen-Seelscheid, Much, Hennef und Lohmar.

Der 1948 geborene Rosbund hat vielfältige Erfahrungen in der Kommunalpolitik an der oberen Sieg sammeln können. Während seiner früheren 25 jährigen Mitgliedschaft in der CDU, war er Ratsmitglied in der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid. Später dann war er als Gemeindevertreter in Eitorf aktiv. Seine politische Einstellung hat sich nach seinem Bekunden nie verändert. Wohl aber die der CDU. “Früher gab es in der CDU, insbesondere in der CDA, auch noch Raum für Menschen, die wie ich einen starken Sozialstaat befürworteten. Das aber war spätestens seit der Ära Kohl nicht mehr gegeben”, so Rosbund.

read more »

20. März 2012

Gemeinsam den Tourismus im Siegtal fördern

Kreishaus in Siegburg / Sitz des Kreistag des Rhein-Sieg Kreis

Kreishaus in Siegburg, Bild (c) by Die Linke Ruppichteroth

Rhein-Sieg-Kreis (rl) – Die Ausschüsse für Verkehr, Planung, Wirtschaftsförderung und Kultur des Rhein-Sieg-Kreises und der vier Kommunen Windeck, Eitorf, Hennef und Siegburg sind sich einig: Gemeinsam wollen sie das touristische Potenzial des Siegtals weiter ausbauen und es als Wander- und Raddestination noch besser positionieren. Dieses Ergebnis wurde am Montag (12.03.2012) in einer gemeinsamen Ausschusssitzung in der Meys Fabrik in Hennef einhellig beschlossen.

read more »

Schlagwörter: , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: