LINKE, FUW & Piraten sehen Kritik nicht entkräftet

Kreishaus in Siegburg / Sitz des Kreistag des Rhein-Sieg Kreis

Kreishaus in Siegburg, Bild (c) by Die Linke Ruppichteroth

Die Kreisverwaltung hat gegenüber der Presse darüber berichtet (*), dass eine Mitarbeiterin des Kreisjugendamts nach Kirgisistan reiste und sich dort vom Wohlergehen des 13-jährigen überzeugte, den das Jugendamt dorthin verbrachte.

Freie Wähler, Piraten und LINKE im Kreistag sehen ihre Kritik damit aber keineswegs als ausgeräumt an.
Dazu Frank Kemper, Kreistagsabgeordneter für DIE LINKE: „Die Aussagen erinnern an die idyllischen Bilder von Bauernhöfen auf der Verpackung von Käfigeiern. Die prekäre Sicherheitslage in Kigisistan besteht laut auswärtigem Amt weiter. Allein dadurch ist das Wohl des Kindes unverändert gefährdet.
Wir haben am 25.06.2015 einen Antrag auf Akteneinsicht in dieser Sache gestellt. Dabei wollen wir u. a. Hinweisen darauf nachgehen, dass Mitarbeiter des Jugendamts auch für Träger von Jugendhilfemaßnahmen tätig sind.“
Es stellt eine Täuschung der Öffentlichkeit, wenn der Kreis behauptet, die Auslandsmaßnahmen seien günstiger als vergleichbare Maßnahmen in Deutschland. Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. Die für Deutschland zugrunde gelegten Tagessätze sind die einer sogenannten 1:1 Betreuung. Dagegen ist die Qualität der Unterbringung in Kirgisistan im allerbesten Fall mit der Unterbringung in einer Pflegefamilie zu vergleichen. Wird ein realistischer Maßstab angesetzt, so ist festzustellen, dass die Auslandsmaßnahmen fast das 10-fache einer vergleichbaren Unterbringung in Deutschland kosten.

Michael Otter, Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Kreistag schließt ab: „Auch der Umstand, dass wir die vorliegenden Informationen der Presse entnehmen mussten, hinterlässt bei uns den bitteren Beigeschmack der mangelnden Kooperation der Kreisverwaltung. Daher ist es dringend erforderlich, zeitnah die Nebentätigkeiten der Jugendamtsmitarbeiter offenzulegen, um die Verwaltung von jedem Verdacht zu befreien.“

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: