Wie geht es nach der LEADER Absage weiter? LINKE lädt zur Konferenz zur Entwicklung des östlichen Rhein-Sieg-Kreis ein

Mit Bedauern nimmt die Fraktion DIE LINKE. im Rhein-Sieg-Kreis zur Kenntnis, dass die Leader Bewerbung nicht erfolgreich war. Statt den Kopf in den Sand zu stecken, heißt es nun jedoch neue und zukunftweisende
Projekte für den östlichen Rhein-Sieg-Kreis zu entwickeln.

DIE LINKE. lädt daher zur Konferenz zur Entwicklung des östlichen Rhein-Sieg-Kreises am 13.06.2015 von 11.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr Uhr ins Bürgerzentrum Eitorf ein.

Das Grußwort wird Dr. Rüdiger Storch (Bürgermeister Eitorf, FDP) halten.
Erwartet werden unter anderem: Landrat Sebastian Schuster (CDU), Oliver Beyer, MdL (Piraten), Frank Malotki Leiter der Rettungsdienste des DRK Rhein Sieg.

Dazu Frank Kemper, Kreistagsabgeordneter (DIE LINKE): „Minister Remmel hat in seinem Schreiben vom 21.05.2015 betont, dass er sich für die Förderung von Projekten, in den von der LEADER Absage betroffenen Kommunen des Rhein-Sieg-Kreis, einsetzen wird. Nun ist es an uns, geeignete Projekte auszuwählen und auf den Weg zu bringen. Hierbei ist es uns wichtig,
parteiübergreifend zu agieren, so erhöhen wir die Chancen auf Realisierung.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: