Kreisumweltamt wird regelmäßig aus dem Altlastenkataster berichten

Raymund Schoen

Raymund Schoen

Im Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz und Landwirtschaft des Rhein-Sieg-Kreis wurde dem Antrag der Fraktion DIE LINKE zur regelmäßigen Berichterstattung des Amts für technischen Umweltschutz zum Altlastenkataster mehrheitlich zugestimmt.

Dazu Raymund Schoen, Sachkundiger Bürger für die Fraktion DIE LINKE im Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz und Landwirtschaft des Rhein-Sieg-Kreis:
„Im Altlastenkataster werden altlastverdächtige Flächen erfasst. Uns war es wichtig, dass der Ausschuss regelmäßig über mögliche Veränderungen informiert wird, insbesondere im Hinblick auf sanierte oder auch neu hinzugekommene Flächen.

Die uns derzeit bekannten Zahlen sind aus dem Jahr 2009, sie beinhalten im Kataster des Rhein-Sieg-Kreis 1540 erfasste Flächen, davon sind − 819 Altlastverdachtsflächen, davon 353 mit dem Status ‚Keine Gefahr bei derzeitiger Nutzung‘, 50 Altlasten und − 195 sanierte/gesicherte Altlasten.
Der erste Bericht soll nun noch in diesem Jahr vorgestellt werden, er soll anschließend alle zwei Jahre und bei aktuellen Bedarf vorgelegt werden.“
Wir freuen uns, dass unser Antrag eine Mehrheit gefunden hat, damit wird eine größere Transparenz beim Umgang mit Altlasten erreicht. Wichtig ist aber auch, dass die Bevölkerung darüber informiert wird wo mögliche Gefahren bestehen. Darum werden wir Wert darauf legen, dass dieser Bericht im öffentlichen Teil der jeweiligen Sitzung gehalten wird.“
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: