Einen Schritt weiter: Eisenbahnspange Köln kommt näher

Dr. Alexander Soranto Neu, MdB (DIE LINKE)

Dr. Alexander Soranto Neu, MdB (DIE LINKE)

Am 23.02.2015 schrieb der Bundestagsabgeordnete Dr. Alexander S. Neu (DIE LINKE) an Bundesverkehrsminister Dobrindt, um für die Realisierung der Eisenbahnspange Köln einzutreten. Nun antwortete der parlamentarische Staatssekretär Enak Erlemann:
„Sofern für die Eisenbahnspange Köln die Wirtschaftlichkeit nachgewiesen wird, kann sie in den BVWP und anschließend vom Deutschen Bundestag in das Bundesschienenwegeausbaugesetz aufgenommen werden. Die Realisierung der Maßnahme hinge dannach von der durch die DB Netz AG durchzuführende Planung und den zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln ab.“

Dr. Alexander S. Neu dazu: „Grundsätzlich ist die Auskunft sehr erfreulich, denn damit sind wir auch auf dem Weg zu einer Stadtbahn in Niederkassel einen Schritt weiter. Nun gilt es die Wirtschaftlichkeitsberechnung abzuwarten, gleichzeitig aber auch Konzepte für eine Finanzierung zu erarbeiten. Hier fordere ich auch die Poltiker der Region auf, Projekte zum Ausgleich des schon lange nicht mehr eingehaltenen Bonn/Berlin Gesetz zu bennen. Die Finanzierung der Eisenbahnspange wäre eine der  Maßnahmen, die dafür in Frage kämen.“

Die Vorlage des Bundesverkehrswegeplan wird frühestens im Herbst 2015 erwartet. Auch andere dafür in Frage kommende Projekte sind für die BürgerInnen des Rhein-Sieg-Kreis von hoher Bedeutung. Zum Beispiel die Umgehung für Hennef-Uckerath und auch die für Much.

Frank Kemper, Kreistagsabgeordneter für die Linke im Kreistag des Rhein-Sieg-Kreis hierzu: „Gerade die Ortumgehung Much hat große Chancen auf einen prominenten Platz in der Prioritätenliste. Das ist auch bitter nötig, denn gerade die Ortsdurchfahrt Much ist ein Nadelöhr, welches dringend einer Entlastung bedarf. Ich warte mit den Muchern in großer Ungeduld auf die Verwirklichung der Ortsumgehung und hege die Hoffnung auf eine baldige Realisierung.“

Eisenbahnspange 20150424094606772
Brücke Niederkassel

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: