DIE LINKE Rhein-Sieg will mit Fraktionsstärke in den Kreistag einziehen

Michael Otter, DIE LINKE

Michael Otter, DIE LINKE

DIE LINKE Rhein-Sieg erwartet mit Fraktionsstärke wieder in den Kreistag einzuziehen.

Am Samstag, den 10 Mai, beschloss die Partei das Wahlprogramm für die Wahl des neuen Kreistags.
Schwerpunkt sind Forderungen zur Sozialpolitik wie z.B. nach einem kreisweitem Sozialpass, einem Sozialticket und einer „Neuausrichtung“ der Arbeit des JobCenters.

Der zweite Schwerpunkt betrifft die Finanz- und Energiepolitik mit dem Ausstieg aus der RWE Beteiligung und Aufbau eines kommunalen Energieversorgungsunternehmens.
Besonderen Augenmerk lenkt der Spitzenkandidat Michael Otter auf: „Mit unserem Programm wollen wir vor allem die schleichende Auflösung der medizinischen Versorgung stoppen. Die Probleme um das Krankenhaus Eitorf, den Rettungsdienst und die Landärzteversorgung sind durch die schwarz-grüne Koalition entstanden und stellen eine ernste Hypothek für die Zukunft des Rhein-Sieg-Kreises dar.
Darüber hinaus stehen im Wahlprogramm Forderungen zur Inklusion, Umwelt- und Verkehrspolitik.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: