DIE LINKE legt Antrag zur Übernahme des Krankenhauses in Eitorf durch den Kreis vor

 

 

Dr. Alexander S. Neu, MdB

Dr. Alexander S. Neu, MdB auf der Demo zum Erhalt der Geburtsstation des Krankenhaus Eitorf

Zusätzliche Poliklinik soll Angebot erweitern und fachärztliche Versorgung im östlichen Rhein-Sieg Kreis sichern.  

Das Krankenhaus Eitorf zu erhalten und zukunftssicher aufzustellen, ist Ziel des Antrags, den die Kreistagsgruppe DIE LINKE Rhein-Sieg, dem Kreistag heute vorlegt.  

„Es geht nicht allein um die Geburtsstation, sondern um den Erhalt des Krankenhaus an sich.“ so Michael Otter, Kreistagsabgeordneter für DIE LINKE im Kreistag des Rhein-Sieg Kreis. 

„Nur der Kreis ist in der Lage, den Bestand des Krankenhauses auf Dauer sicher zu stellen. Darum fordern wir die Rekommunalisierung durch den Rhein-Sieg-Kreis. Mit unserem Antrag soll auch die fachärztliche Versorgung im östlichen Rhein-Sieg-Kreis gesichert werden. Deshalb möchten wir das Krankenhaus um eine Poliklinik erweitern.“, so Otter weiter. 

Für eine Zustimmung zu ihrem Antrag will DIE LINKE auch bei anderen Parteien werben.   

DIE LINKE befürchtet eine weitere Zentralisierung, die zu langen Wegen führt und damit die Menschen an der oberen Sieg hinsichtlich ihrer medizinische Versorgung benachteiligt.  

„DIE LINKE steht für eine funktionierende Daseinsvorsorge. Die Privatisierung des Krankenhauses hat das Problem verschärft. Die Menschen an der oberen Sieg haben einen Anspruch auf die Sicherstellung ihrer Gesundheit vor Ort“, schließt Michael Otter.

Antrag Krankenhaus Eitorf als PDF

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: