Lügen haben hoffentlich kurze Beine – Bundestagsdirektkandidaten der LINKEN werfen CDU-Direktkandidaten massive Wählertäuschung vor

Dr. Alexander Neu, DIE LINKE

Dr. Alexander Neu, DIE LINKE

„Grobe Täuschung der WählerInnen, und das schon vor der Wahl!“, so deutlich äußert sich der Bundetagsdirektkandidat von DIE LINKE, Dr. Alexander S. Neu, zu den Ausführungen der CDU Bundestagsabgeordneten E. Winkelmeier-Becker und N. Röttgen. Beide hatten öffentlich erklärt, gegen die Privatisierung der Wasserversorgung zu sein. Tatsächlich aber stimmten die beiden gegen die entsprechenden Anträge von DIE LINKE und der Grünen im Bundestag. „Wer gegen die Anträge gestimmt und damit für die Privatisierung der Wasserversorgung hat, sollte doch wenigstens dazu stehen“, so Heinz-Jürgen Hörster, Direktkandidat für DIE LINKE im Wahlkreis Rhein-Sieg II.

„Vor diesem Hintergrund ist auch zu betonen, dass die CDU zwar vorgibt, die Wasserversorgung nicht privatisieren zu wollen, tatsächlich aber in Brüssel eine gegenteilige Politik zu betreiben“, so die beiden Bundestagskandidaten der Linken im Rhein-Sieg-Kreis.
Hintergrund ist die folgende Veröffentlichung der CDU im Kreis:
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: