GEZ Nachfolgeorganisation: Rücklastschriftgebühren berechnet, dabei gibt es gar kein Konto

ARD ZDF Beitragsservice Rücklastschriftgebühren

ARD ZDF Beitragsservice Rücklastschriftgebühren

(Frank Kemper) Ist die GEZ Nachfolgeorganisation, die sich ja nun „Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio“ nennt, von den Datenmengen überfordert? Oder kostet es mit Absicht Extra Gebühren wenn ein Beitragspflichtiger über kein Konto verfügt?

Es geht um folgendes: Fritz M. (Name geändert) war bis zum 30.11.2012 von der GEZ Gebühr befreit weil er entsprechend niedrige Einnahmen hatte. Seit dem erhält er Rente und ist Beitragspflichtig. Er verfügt allerdings seit Jahren über kein eigenes Konto. Dementsprechend hat er auch keine Einzugsermächtigung erteilt, wie M. glaubhaft versichert.

Nun flatterte der Gebührenbescheid ins Haus und M. staunte nicht schlecht. Im wurden Rücklastschriftgebühren berechnet. Auf welcher Grundlage diese basieren ist ihm nicht klar. M. geht jedoch pragmatisch damit um, er bezahlte einfach den geforderten Betrag, unter Abzug der unberechtigt geforderten Gebühren. Schreiben will er dem Verein nicht, schließlich, so sagt er sein der sogenannten Service doch selber dafür verantwortlich. Und melden könne er sich ja auch noch wenn eine Mahnung eintreffe.

Wir werden über den weiteren Fortgang berichten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: